Schöner, kleiner, luftiger

Schöner, kleiner, luftiger

Heute ist es soweit: die Farmwelt erhält eine Veränderung des Spawns. Eine Reorganisation und eine gestalterische Änderung der umliegenden öffentlichen Farmen und der zentralen Baumfarm, welche nun minimalistischer, offener und luftiger sind, als bisher.

Nun spawnt man nach Eingabe von /tt farm nicht mehr im gewohnten Stein-Glas-Bau, sondern unter einer lebenden Rieseneiche. Blickt man nach unten, sieht man auf einen Umgebungsplan. Geht man hinaus, finden sich unter braunen offenen Gewächshäusern die neuen, gut sortierten Baumfarmen. In Richtung der Mühle finden sich Weizen-, Kartoffeln- und Karottenfelder, sowie eine Laube für Kakaobohnen.

Die Felder und die Baumfarmen sind bewusst geschrumpft: die öffentlichen Farmen sollen (wie ursprünglich einmal geplant war) nur eine Starthilfe sein, um sich später auf einer eigenen Farm einrichten zu können, mit den Nahrungsmitteln und Holzsorten, die man selbst am dringensten braucht. Fehlende Nahrungsmittel können hierzu in der Minenwelt /tt mine und am überreichen Markt für wenig Geld beschafft werden. Deshalb finden sich nicht mehr alle Nahrungsmittel in den öffentlichen Farmen, nur die notwendigsten (Weizen, Kartoffeln, Karotten).

Selbstverständlich gelten weiterhin folgende Regeln: Nachpflanzen nicht vergessen und keine Shulkerboxen stehen lassen!

Viel Spaß mit dem neuen Spawn und der Farmarbeit in der öffentlichen Farm wünschen Euch Euer

Cubeside-Team

Die Kommentare sind geschloßen.